Bechlin

Frühjahrsputz rund um die Kirche

Zum Frühjahrsputz trafen sich an der Bechliner Kirche Freiwillige aus dem Dorf. Sie machten dort alles schön für die nächsten Veranstaltungen. Bald gibt es dort wieder einen Büchertauschtag.

Constanze Buhl saugt Staub in der Kirche.
Quelle: Peter Lenz
 
In der Winterkirche: Gerhard Neumann.
Quelle: Peter Lenz

Bechlin. Mit Harken, Laubbesen und Kettensägen: Zum Frühjahrsputz trafen sich am Sonnabend etwa 15 Mitglieder des Fördervereins der Bechliner Dorfkirche und der Kirchengemeinde auf dem Gelände an der Dorfkirche. Sie beseitigen heruntergefallene Äste und Kleinholz, harkten Laub und reinigten das Kirchenschiff sowie die Nebenräume im Gotteshaus.

Alles solle vorbereitet sein für die alle zwei Wochen stattfindenden Gottesdienste sowie auch für den traditionellen Büchertauschtag am 22. April, sagte Fördervereinsmitglied Andreas Schulz.

Auch in der provisorischen Winterkirche werde noch einmal letzte Hand angelegt, ergänzte der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Gerhard Neumann. Am Karfreitag werde wieder ein Gottesdienst gefeiert. Die provisorische Winterkirche werde benötigt, da das Pfarrhaus verkauft und somit der Gemeinderaum verloren gegangen sei.

Das Kirchendach muss erneuert werden

Die Kirche befindet sich in einem sanierungsbedürftigen ­Zustand, berichtete der Vorsitzende des Fördervereins Klaus ­Kroschewski. So muss das Dach dringend erneuert werden und auch bei der Fassade und dem Fußboden der Kirche inklusive einer Heizung besteht akuter Sanierungsstau.

Es gibt eine Zusage über Fördermittel aus dem Staatskirchenvertrag für die Jahre 2020 und 2021. Alle weiteren Arbeiten und Sanierungen würden sich nach den aus diesem Vertrag bereitgestellten Mitteln richten, erklärte Klaus Kroschewski.

Von Peter Lenz

Märkische Allgemeine vom 25. März 2018

   Zur Artikelübersicht